Johannes Brahms Airport Hamburg

Der Flughafen von Mogadischu hat leider bereits einen anderen Namenspatron...

Der Flughafen von Mogadischu hat leider bereits einen anderen Namenspatron…

Der Hamburger Flughafen soll nach dem Willen der Jusos (und vieler anderer) bald Helmut Schmidt Airport heißen.

Okay, meinetwegen. Helmut Schmidt hat es sicherlich verdient, einen eigenen Flughafen zu bekommen (mit extragroßem Raucherbereich). Aber hmm – Konrad Adenauer in Köln, Franz Josef Strauß in München, Willy Brandt in Berlin – warum zum Teufel gibts in Deutschland eigentlich nur Politiker als Flughafenpaten?!

Zur Erinnerung: In Polen, Ungarn und Brasilien sind die Flughäfen der wichtigsten Metropolen nach Komponisten benannt. Polen, als musikalischste Nation der Welt, leistet sich sogar drei Komponisten-Airports: Fryderyk Chopin in Warschau, Henryk Wieniawski in Posen und Ignacy Jan Paderewski in Bromberg (gut, Paderewski war auch mal Kurzzeit-Ministerpräsident). In Budapest landen die Düsenjäger auf dem Liszt-Ferenc-Flughafen. Rio de Janeiro hat seinen Airport auf den Namen Antonio Carlos Jobim getauft. Im argentinischen Mar del Plata steht Astor Piazzolla Pate, im oberitalienischen Parma Giuseppe Verdi. Im tschechischen Ostrava gibt es den Flughafen Leoš Janáček und im rumänischen Bacău den George Enescu International Airport. Selbst die vielgeschmähte Ostukraine nannte bis vor kurzem den Sergei Prokofjew Airport in Donezk ihr Eigen (inzwischen liegt er in Trümmern). Und unsere südlichen Nachbarn fahren mit ihren Fiakern zum Flughafen W. A. Mozart in Salzburg.

Aber hier? Wo ist der Johann-Sebastian-Bach-Flughafen Leipzig? Der Robert-Schumann-Airport Düsseldorf? Der Flughafen „Richard Strauss“ München? Der Meistersinger-Airport Nürnberg (welcher immerhin der einzige ist, der nach einem Künstler benannt ist: Albrecht Dürer)? Ganz zu schweigen vom Lachenmann International Airport Stuttgart und dem Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden Rihm–Boulez…??

Tja, immerhin wird ja nun der Hamburger Flughafen vielleicht bald nach einem Hobbypianisten benannt.

Möge er in Frieden ruhen.

Ähnliche Beiträge

  • Made in Afghanistan27. Oktober 2015 Made in Afghanistan Der Grund, warum die nordafghanische Stadt Faizabad aktuell in den Schlagzeilen ist - das Erdbeben am Hindukusch –, ist natürlich kein besonders erfreulicher. Ganz unabhängig davon muss […]
  • <strike>Bücherverbrennung</strike> Büchervernichtung ist wieder chic23. August 2015 Bücherverbrennung Büchervernichtung ist wieder chic Vor kurzem habe ich Thomas Pynchons Roman V. in die Bibliothek zurückgebracht. Zum Glück wars die Berliner Amerika-Gedenkbibliothek. Wenns die Stadtbibliothek Bad Dürrheim gewesen wäre, […]
  • Jamal Khashoggi, Wieland der Schmied und Tantalos21. Oktober 2018 Jamal Khashoggi, Wieland der Schmied und Tantalos Laut Reporter ohne Grenzen sind seit Jahresbeginn weltweit 57 Journalisten getötet worden. Dass gerade die Ermordung von Jamal Khashoggi tagelang die Titelseiten der westlichen […]
  • B.Z.: Autounfall zum Mitschunkeln20. Oktober 2016 B.Z.: Autounfall zum Mitschunkeln Oh wie goldig, der B.Z.-Journalist Matthias Lukaschewitsch ist unter die Schlagertexter gegangen! "Manchmal löscht die Feuerwehr auch Tränen" - so poetisch sprang mir gestern eine […]

Kommentare

Johannes Brahms Airport Hamburg — 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.