Helffet Maxim aus dem Lande Ukraïnien, so vom Feur verseeret ward!

Wow, das ist doch mal eine aufregende Spamnachricht, die da gerade in meiner Mailbox landete:

RUF ÜBER AUSHILFE AUS UKRAINE! Leute, nicht sei egal, bitte hillft aur! Ich bitte sehr Guten Tag, bei mir darbot sich ein grobber Gram. Mit meinem Sohn Schewtschuk Maxim am 30.07.2015 entstand Elend. Er nahm Brandmalen des Körpers Flamme des Hochspannungs Bogens über, Diagnose: "40 % Brandmale des Körpers (obere und unterer Endlichkeiten) des 1-y, 2-y Grads Und-in, Brandmal Schok». Aus 30.07.2015 bis 25.08.2015 war Maxim in Ablösung das schokreanimiert des Brandmalskerns des Klinikkrankenhauses № 2, wo war durchgeführt 5 operationen po Umpflanzt der Haut durchgeführt. Aus 25.08.2015bis 05.10.2015 war Maxim in der Kinderablösung des gegebenen Brandmalskerns, wo war noch 2 Operationen po umpflanzt der Haut durchgeführt. Heute macht er amburatorische Kurs bei gegebenem Brandmalskern. Für weiterer Reabilitationen und Ausheilung von Maxim ist es notwendig noch sehr reiche Geldmittel auf Abnahme der notwendigen Heilmittel, nämlich: - Creme (gel') wider kolloidaler rubcov «KELOFIBRASE» (oder «DERMATIX» oder «KELO-KOTE»), auf 1 Monat ist es nötig 6-8 Tuben; - Silikon Binden für Kur rubcov 10 kh 18 cm «MEPIFORM» (oder «DERMATIX»), auf 1 Monat ist nötig 16-20 sht.; - Preparaty serii «Karipain» («KARIPAIN») (gel', Creme und Pulver), auf 1 Monat ist es notwendig po 2 Tube gel und Creme und 30 Gläser des Pulvers, sowie viele andere Heilmittel. Alla diese Preparaty sind es notwendig, ab 1,5 Jahre bis 2 Jahre zu ausnutzen. Abgerechnet dieser, in dem weiteren ist es notwendig, rekonstruierende Operationen an den Haut durchführen, lazernuyu Schleifen de Haut und sanatorno-kurortnoe Kur in den Sanatoriyen mit radonovy und Grau-Wasserstoff Wannen. Auf all Kur ist es nötig beispielgebend 26 000 Dollars. Das ist rund 1100 Dollars im Monat. Dresen Geldenbei habe ich einfach nicht. In Gläsern Kredite mir geben nicht. All wohltätige Foundationen sagten in Aushilfeab. Zarplata bei mir ist 250 Dollars in Monat. Hilf bitte auf, bei uns noch ist die Chance Maxsim zum normalen Leben. Zurückgeben Sehr Sie ansucht. Alle bejahende Dokumente kann ich anheimstellen. Auf heutigen Tag ist bereits rund 3000 Dollars gesammelt. Vilen Dank allen Leute, die und aufhalfen in unserem Elend antworteten zu ausdrücken. Riesiger Euch Dank!!!

„Bei mir darbot sich ein grobber Gram“ – hey, das klingt ja fast schon barock!

Leider wird der Text im weiteren Verlauf für Barockmenschen eher unverständlich – darum habe ich dieses Meisterwerk postmoderner Prosa mal in die Sprache Grimmelshausens übersetzt, damit alle Bewohner des 17. Jahrhunderts ebenfalls für Maxim spenden können!!!

ICH BITTE SEHR GUTEN TAG, bei mir darbot sich ein grobber Gram. Auff meynen Sohn Schewtschik Maxim kam grosz Elendt, dieweil ein gewalttig FEUR-FLAMM fiel hernieder von sehr hohem Spannungs-Bogen. Deß Arztes Spruch lautt also: Zwey Fünfftel Leibs, mitsammt den oberen alsz auch den untteren Endlichkeyten, erfuhren grosz Brandtmal-Schok erszten und zweyten Grads. – Also geschah eß vom Tage Abdo und Sennis im Jahre des HErrn MMXV bisz auf den Plazidustag deß selben Anni, dasz Maxim ward reanimiret par choq im zwoten Spital. Daselbst widerfuren ihm fünff operationes, bey selbigen eyne deplantatio seyner Hautt ward performiret. Zu Maximis weitterer Geneesung und Heilung seind GROSZ SCHÄTZ UND GÜTHER VON UNERMESZLICHEM WERTH von Nöthen, zum Kauff von etlich remedia: - Fluidum contra Chelofibrase, sive Dermatix – vor eynen Mond braucht eß seyner mere denn der Phiolen Sechs - Fascia Churis Rubicovisque, sive Mepiform – vor eynen Mond braucht eß seyner mere denn der Phiolen XVI - Praeparatio serii Charipaini, fluidum et pulvis – vor eynen Mond braucht eß seyner mere denn der Phiolen Zween sive der Gleser Dreyßig alsz auch mannigfach weittere theure & seltene Heilmittel. All dieße praeparati soll man haben mere denn XVIII Monde, sodannen weittere operationes ad reconstruendum der Hautt werden nöthig, wie auch Schleiffen der Hautt und eine Chur in eynem Heil-Bath mit grauen Wannen, so seind gefüllet mit dem Elixir deß Wasser-Stoffes. In summa, vor dieße Chur seind nöthig mere denn XXVI thausend Thaler, dasz seind mere denn eilff hundert Thaler vor eynen Mond. DIESER SCHÄTZ MANGLE ICH. Eingekocht Darlehn will mir der Jud nit gahn. Von mildtättig Schwestern ward ich vor die Thür geworffen. DARUMB MUSZTU MIR ZU HILFF SEYN, GELIEBETER HERTZ-BRUDER! Wisse, dasz dein Seel im Feg-Feur eß dir eynst dancken wird, darumb dasz sie nicht also grobb von der Feur-Flamm verseeret wird alsz wie heut der Leib meines theuren Sohnes Maxim!

Ähnliche Beiträge

  • Der Traum vom Drohnen-Hähnchen3. Dezember 2015 Der Traum vom Drohnen-Hähnchen Es ist schon eine merkwürdige Sache mit dem morgendlichen Erwachen. Letzte Nacht träumte ich von einem Brathähnchen-Versand. Es war ein ganz ausgefuchstes Geschäftsmodell, und ich […]
  • Österreichisch-Kongo1. Juli 2016 Österreichisch-Kongo "Willkommen im Kongo" titelt oe24.at, "das einzige Land neben Haiti, das eine Präsidenten-Wahl wiederholen muss … wir haben öffentlich mithören dürfen, wie die Wahlkommissionen […]
  • Heute ist Nichtmusiktag21. November 2015 Heute ist Nichtmusiktag Also puh, man ist echt hart damit beschäftigt, die ganzen Gedenk- und Aktionstage einzuhalten, mit denen unser Kalender verziert ist. Gestern war z.B. der Deutsche Lebertag, und es […]
  • <strike>Bücherverbrennung</strike> Büchervernichtung ist wieder chic23. August 2015 Bücherverbrennung Büchervernichtung ist wieder chic Vor kurzem habe ich Thomas Pynchons Roman V. in die Bibliothek zurückgebracht. Zum Glück wars die Berliner Amerika-Gedenkbibliothek. Wenns die Stadtbibliothek Bad Dürrheim gewesen wäre, […]

Kommentare

Helffet Maxim aus dem Lande Ukraïnien, so vom Feur verseeret ward! — 6 Kommentare

  1. Doch wie um alles in der Welt kann die Person oder Gruppe noch an das Geld kommen?
    Wenn schon klar ist das dort ein Betrug am Laufen ist,?

    • nachdem die Urlaubsmöglichkeiten in Scharm-el-Scheich jetzt sowieso etwas eingeschränkt sind, braucht Maxims (geistiger) Vater vielleicht auch nicht mehr soviel Geld…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.