Der nationale Kugelschreiber für Komponisten

Gerade flattert mir ein Werbebrief der National Pen GmbH ins Haus, ob ich „meine Kunden“ nicht auch mit einem „außergewöhnlichen Geschenk“ beeindrucken wolle, genauergesagt – *herzkaschperlkrieg* – mit einem firmennamenbedruckten Kugelschreiber?! „Meine Kunden“ würden doch sicherlich von meiner „Aufmerksamkeit und Großzügigkeit“ völlig überwältigt sein und sich täglich an „mein Unternehmen“ erinnern!

Na, das ist doch eine famose Idee: da werde ich gleich mal beim Ultraschallfestival Grütterstifte an alle Intendanten verteilen, und hinterher kann ich sicherlich die Aufträge einsammeln wie das Mädchen die Sterntaler!!

Nur eine Sache macht mir Sorgen… wie soll ichs sagen… also… meint ihr, dass National Pen wirklich so ein guter Firmenname ist?

(...handschriftliche Zusätze von mir, geschrieben mit dem "Mythic Stylus" der National Pen GmbH...)

(…handschriftliche Zusätze geschrieben mit dem „Mythic Stylus“ der National Pen GmbH…)

Ähnliche Beiträge

  • Allheilmittel und Matera12. November 2017 Allheilmittel und Matera So... da bin ich wieder! Meine lange Abwesenheit hier geschah nicht von ungefähr - ich habe nämlich ein Allheilmittel entwickelt! Es dürfte niemanden überraschen, dass dieses […]
  • Kunst mit Gebrauchsanweisung funktioniert besser ohne Kunst24. Juli 2015 Kunst mit Gebrauchsanweisung funktioniert besser ohne Kunst Hinter dem Bahnhof Berlin-Südkreuz liegt, eingepfercht zwischen Bahngleisen und Schrebergärten, ein langgezogener Park. Mitten durch diesen langgezogenen Park führt ein langgezogener […]
  • Die Einsamkeit des WEEER?27. November 2014 Die Einsamkeit des WEEER? Vor ein paar Tagen sah ich beim Radeln aus dem Augenwinkel ein Plakat mit den fettgedruckten Worten: Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss. Zuhause klärte mich das Internet darüber […]
  • Günther Oettinger beim Scheitern zusehen: RTL II für Gebildete3. November 2016 Günther Oettinger beim Scheitern zusehen: RTL II für Gebildete Nun gut, den Literaturnobelpreis wird Günther Oettinger für seine Rede wohl nicht bekommen. Die Pointen zünden nicht, die Vortragsweise ist verdruckst, die ganze Rede mehr auf lustig […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *